Die Forelle (Salmo trutta)
Die Art Salmo trutta umfaßt drei verschiedene Standortvariationen. Die Bachforelle, die Seeforelle und die Meerforelle. Bachforelle und Seeforelle sind nicht immer eindeutig voneinander zu unterscheiden.


Bachforelle (Salmo trutta f. fario)
Bestimmungsmerkmale: langgestreckter, keulenförmiger und seitlich zusammengedrückter Körper; kleine Schuppen; Fettflosse (häufig mit roten Punkten); charakteristische rote Punkte die oft weiß umrandet sind.

Lebensweise: bevorzugt kühle, sauerstoffreiche Fließgewässer; benötigt Unterstände; standorttreu; in kleinen nährstoffarmen Bächen geringes Wachstum (15-20cm), in größeren Flüssen mit Gumpen können einzelne Individuen Längen von über 1m erreichen;
Ernährung: junge bzw. kleine Bachforellen bevorzugen Insektenlarven und Anflug, große Bachforellen fressen in erster Linie Fische
Laichzeit: zwischen Oktober und Dezember, Kieslaicher

zur Übersicht >>